Von den Grenzen einer aktiven Zivilbevölkerung

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine hat Europa und die Welt in ihren Grundfesten erschüttert. Im Zuge dieser zivilisatorischen und humanitären Krise zeigt sich einmal mehr die wichtige Rolle einer aktiven und solidarischen Zivilgesellschaft, sowohl im Konfliktgebiet als auch in den Drittstaaten. Zudem erfährt auch die Auseinandersetzung mit Territorien und Staatsgrenzen eine Art Renaissance mit … Von den Grenzen einer aktiven Zivilbevölkerung weiterlesen

, ,

Digitales Spiel als Bildungsmedium im Anthropozän?

Titelfolie der Präsentation mit dem Titel Digitales Spiel als Bildungsmedium im Anthropozän

Im Projekt „SpielRäume – Entdeckungs- und Erlebnisraum Landschaft“ entwickeln wir am Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL) in Leipzig digitale Exkursionsspiele für den Geographieunterricht der Klassenstufen 9 und 10. Diese Spiele ermöglichen es den Schülerinnen und Schülern, eigenständig einen Lernort zu erschließen und beispielsweise etwas über dessen Geschichte und regionale Bedeutung zu lernen. Zusätzlich zu dieser allgemeinen … Digitales Spiel als Bildungsmedium im Anthropozän? weiterlesen

,

Eine Analyse der innerstädtischen Umzugsmuster in Leipzig mit dem hin&weg-Tool: Werden Ausländer:innen verdrängt?

Umzugsmuster basieren auf aggregierten individuellen Wohnstandortentscheidungen, welche mitunter auf Marktangebot, Wohnpräferenzen und sozioökonomische Ressourcen zurückzuführen sind. In den vergangenen Jahren war Leipzig – wie viele andere Städte auch – von steigenden Mieten betroffen. Dieser Blogpost untersucht mithilfe der am Leibniz-Institut für Länderkunde entwickelten Analysesoftware hin&weg 1 die Hypothese, ob Ausländer:innen aufgrund steigender Mieten und wachsender … Eine Analyse der innerstädtischen Umzugsmuster in Leipzig mit dem hin&weg-Tool: Werden Ausländer:innen verdrängt? weiterlesen

, , ,

Was haben ein Naturschutzgebiet in der Ukraine und die Visualisierungsforschungen des IfL gemeinsam?

Auf den ersten Blick – gar nichts! Doch bei genauerem Hinsehen zeigen sich überraschende Verbindungen und Zusammenhänge mit unseren raumbezogenen Forschungen. Nach Wochen intensiver Unterstützungsaktionen für die Menschen in der Ukraine kommen für unsere IfL-Kolleginnen und -Kollegen aus der Ukraine, trotz immer neuer Schreckensnachrichten, auch wieder die landschaftlichen Besonderheiten und Schönheiten ihrer Heimat in den … Was haben ein Naturschutzgebiet in der Ukraine und die Visualisierungsforschungen des IfL gemeinsam? weiterlesen

, ,

Geschichten von Flucht und Ankommen visualisieren

Ein Mann und

Fluchterfahrungen sind mit dem russischen Angriffskrieg in der Ukraine erneut und sehr unmittelbar in unserer Gesellschaft angekommen. Sie hören nicht mit Überschreiten der Landesgrenzen auf, sondern setzen sich in der örtlichen Aufnahmegesellschaft weiter fort: Behördengänge, Wohnungssuche, Freizeitgestaltung – all diese Erfahrungen sind an konkrete Orte gekoppelt, an eine formelle und informelle Infrastruktur des Ankommens. Im … Geschichten von Flucht und Ankommen visualisieren weiterlesen

, , , , ,

Nachhaltige Wohnraumentwicklung – der Prüforteansatz von Interko2

Die Neuversiegelung von Flächen zu Wohnzwecken hat in den vergangenen Jahren wachsende Aufmerksamkeit erhalten. Nicht ohne Grund, verursachen Neubaugebiete doch hohe ökologische und ökonomische Kosten. Häufig werden sie am Siedlungsrand errichtet, wodurch sie in Konkurrenz mit den Ortskernen treten und diese schwächen können, indem Investitionen in die vorhandene Bausubstanz ausbleiben. Dennoch werden Wohngebiete „auf der … Nachhaltige Wohnraumentwicklung – der Prüforteansatz von Interko2 weiterlesen

, ,

“The self-colonizing metaphor” – Prof. Alexander Kiossev discusses his concept with researchers in Leipzig

From 28 November to 4 December 2021, the IfL and many research facilities in Leipzig had a very exciting and tense week together with Professor Alexander Kiossev from Sofia University. He gave a fascinating keynote Lecture at GWZO and an intensive master class at the IfL. The workshop was organised by Lyubomir Pozharliev and Lela … “The self-colonizing metaphor” – Prof. Alexander Kiossev discusses his concept with researchers in Leipzig weiterlesen

Ausgrenzung sichtbar machen – ein Theaterprojekt im öffentlichen Raum

Anhand von Forschungsergebnissen aus dem Projekt Alltagserfahrungen junger Geflüchteter und Asylsuchender im öffentlichen Raum (EEYRASPS) haben wir im Sommer 2021 gemeinsam mit Betroffenen eine performative Aktion für den öffentlichen Raum der Stadt Leipzig erarbeitet. Unser Plan: Wissenschaftliche Erkenntnisse aus dem Forschungsprojekt in eine emotional zugängliche künstlerische Aufführung zu übertragen. Im Mittelpunkt standen die vielfältigen Erfahrungen … Ausgrenzung sichtbar machen – ein Theaterprojekt im öffentlichen Raum weiterlesen

, ,

As a refugee in Leipzig – as trainee in the research project EEYRASPS

I am originating from Cameroon and since August 2020, I am in the asylum process in Germany. Even though I enjoyed the academic status of being a student that fled to Europe for an exchange programme, the stress and trauma I have experienced before reaching Europe was still fresh when reaching Leipzig. This difficult situation … As a refugee in Leipzig – as trainee in the research project EEYRASPS weiterlesen

, , , , ,

Jetzt wird gewählt!

Einblicke in die Pläne der Parteien zu Strukturwandel, abgehängten Regionen und gleichwertigen Lebensverhältnissen In wenigen Wochen ist es so weit, die Bundestagswahl steht unmittelbar vor der Tür! Per Wahl-O-Mat und Co. kann jede*r Wahlberechtigte herausfinden, welche Partei die eigenen Werte und politischen Positionen am besten vertritt. Während unserer Recherchen für das IfL-Projekt Beyond „Left Behind … Jetzt wird gewählt! weiterlesen

, ,